Wednesday, August 21, 2019

The results of the 14th anniversary of the site - the start of a new energy on the planet !!!


KNOW-HOW - ENERGY FROM GARBAGE !!!  

 PROJECT - LIFE WITHOUT GARBAGE ON THE PLANET !!!



 Pyrotechnischer Gasgenerator

 Kugelblitz – Elektropyrolyse von Polyethylen (PET)

Druck 0.5 atm , Leistung 110 Watt

Brenner improvisiert aus einer Spritzennadel

Bestes Ergebnis des Experiments: 3 Liter Gas pro Sekunde (Druck 0.5 ATM)


Oleksander Ekymowsky fängt mit dem Experiment an. Man sieht wie die ein handelsübliche PET Einkaufstasche in eine Einkerbung im Gerät gelegt wird und eine Glashaube mit einem angefertigten Deckel befestigt wird.



„Hier haben wir einen ganz normale Einkaufstüte. So wie man sie in jedem Laden kaufen kann. Ich lege nun diese Tüte hier rein. Hier schraube ich das nun fest. Es wird hermetisiert. Danach kommen die Kabel und die Vorbereitung ist fertig“

„In diesem Fall präsentiere ich einen Gas-Generator. Einen für Papier (hier anscheinend schon vorher gezeigt). Nun mit Plastik. Ein ganz normaler Müll-Gegenstand so wie wir ihn überall haben. „

Kerze wird angezündet. Der Prozess beginnt. Der Generator im Hintergrund wir angeschlossen. 
Nun wird erklärt wie man das Gas nun steigen sieht am Zähler.

Sofort wird demonstriert anhand einer Flasche, die das Gas auffängt und an die Nadel weitergibt. Diese wird darauf hin an die Kerze gehalten und man sieht eine Flamme entstehen, gezündet durch die darunter stehende Flamme.
„Da sehen Sie es, es wird Gas generiert.“

Schnitt zu dem Monolog im Hintergrund.
„Hiermit stelle ich ein einzigartiges Gerät vor, welches eine Gas Elektropyrolyse vollführt. Wir haben Plastik überall auf diesem Planeten. Er ist als Alltagsgegenstand geworden und wird überall utilisiert. Und dies schlussendlich führte dazu, dass er als Müll überall anzufinden ist. Nun haben fortgeschrittene Länder wie Deutschland schon seit geraumer Zeit ein System der Sortierung und Utilisierung von solchen Stoffen eingeführt. Bei uns ist dies noch nicht allzu sehr verbreitet. Genau deswegen fange ich hier auch mit einem der größten Segmente von anfallendem Müll an. Dieser ist hier wahrlich ein großes Umweltrisiko geworden. Es ginge sicherlich auch mit anderem Materialien in wesentlich größeren Resultaten. Hier aber mit ein wenig Plastik. Es ist hochkalorienreich und stößt große Mengen an Gas in einer sehr schnellen Zeit aus. „

Im Hintergrund sieht man wie die Flasche erneut geleert wird und eine Gasflamme entsteht.
„Als allumfassendes Beispiel: Gas wird immer häufiger in Automobilen und anderen Großgeräten benutzt. In den Niederlanden und Deutschland sind diese Autos sehr beliebt. Auch im Heimbereich, in der Küche oder Wärmebetrieben. Dieses Gas kann zu all diesen Zwecken gut benutzt werden. Den Rohstoff gibt es zudem aller Müll zu finden und ein riesiges internationales und auch regionales Problem.
Diese Gerätschaft kann man skalieren und nahe den Abfällen positionieren (ca. 8 km Radius wird genannt). Resultat wäre ein hochkalorienreiches Gas das man als Treibstoff oder anderweitig einsetzen kann.  Automobile können in kleineren Maßstäben leicht umgebaut werden und hiermit einfaches Plastik in dieses Treibstoffgas umgesetzt werden.
Dies ist das wirkliche Konzept. Wir können aus Plastik in jeder Form Treibstoff und Energie gewinnen. Die Skalierung ist entscheidend und lässt sich wunderbar anpassen and verschieden Bedürfnisse und Zwecke. Wenn man diesen Generator nicht ausschaltet würde diese Wiedergenerierung des Gases und der Energie sogar gleichzeitig geschehen und akkumulieren selbst wenn nicht genutzt.
Dies ermöglicht mein Generator und nach meinen Rechnungen würde PET als bestes Beispiel aus 1KG herkömmlichen Plastiks bis zu 50 km fahren können. „


Thursday, August 15, 2019

Military Secret of Ball Lightning

№22/046838-13П від 19 серпня 2019
To the President of Ukraine,
Head of the NSDC
 V.O. Zelensky

Appeal
Dear Vladimir Alexandrovich!

I ask you to pay attention to the problem of waste from NPPs that have accumulated and pose a threat to the environment and population of Ukraine!
To date, there are 15 nuclear power plant units operating in Ukraine, which have accumulated up to 30,000 tonnes of radioactive water filters during operation, which has been purified after the first outline of a nuclear reactor, which is critical to their safe storage.
To date, there are nuclear waste disposal technologies in the world that are directly operational and will allow long-term disposal to be carried out by placing pre-cast concrete blocks or other types of long-term storage containers without any possibility of primary processing.
I bring to your attention that I have developed a unique technology for the treatment of solid household waste allows you to recycle this waste without harming the environment and safe for people. The technology makes it possible to convert accumulated radioactive water filters of nuclear reactors up to 30 thousand tons into 60 tons of carbon black, ie to reduce their volume by 500 times.
In addition, this recycling technology is super-profitable: 60 tons of radioactive carbon black can be sold to US partners at a price of $ 410 million per ton. Thus, the cost of 60 tons could be approximately $ 24 billion 600 million.
Measures for the elimination of radioactive waste can be carried out with the involvement of specialists of the Institute of Environmental Geochemistry of the National Academy of Sciences of Ukraine and other specialized sectoral specialists of NASU.
In the course of this work, jobs will be created in Ukraine, and our State will receive significant profits for the development of the nuclear industry!
The EU also has similar wastes up to 80,000 tonnes that can be recycled by my technology, especially in Germany.
I ask you, as President of Ukraine and the Head of the NSDC, to consider my proposal and to set up a working group of experts to address the issue of Ukraine's nuclear security.
I suggest you as the President of Ukraine and the National Academy of Sciences of Ukraine to become the co-founder of the ecological project: "Life without trash on the planet!".

    Yours sincerely, inventor Alexander Ekimovsky 







https://youtu.be/Ql-1eOlWkTA